Unser Team für die insgesamt 34 Kinder in zwei Gruppen besteht aus einer Leiterin, die zusammen mit dem Vorstand für die Verwaltung gruppenübergreifende Angebote und das gesamte Kita-Geschehen verantwortlich ist. Jede der beiden Gruppen wird von mehreren Erzieherinnen und einem Berufspraktikanten oder Berufspraktikantin betreut. Eine Köchin kümmert sich um das ausgewogene Mittagessen für die Kinder.

Um eine hohe Kompetenz und Motivation sicherzustellen, haben wir wöchentliche Teamsitzungen, regelmäßige Fortbildungen und Supervisionen.

 

 

Vanessa Neumann

Einrichtungsleitung (Sozialpädagogin & Sozialarbeiterin B. A.) in der Kita Hüttenstraße seit 2021

35 Stunden pro Woche

Die Arbeit als Einrichtungsleitung der Kita Hüttenstraße bedeutet mir sehr viel. Jeden Tag bin ich Ansprechpartner für Kinder, deren Eltern und das Team. Sowohl in der direkten, engen Zusammenarbeit mit den Beteiligten, als auch in einer koordinierenden Tätigkeit kann ich den Alltag für Alle mitgestalten und dabei das Beste für die Kinder unserer Einrichtung herausarbeiten. Kinder in dieser Funktion auf dem Weg ins Leben zu begleiten und gute Voraussetzungen für sie in der Einrichtung zu schaffen, erfüllt mich jeden Tag mit Freude und großer Motivation.

 

Cindy Schulz

Fachkraft bei den Krabbelkäfern (Erzieherin)

in der Kita Hüttenstraße seit 2019 

39 Stunden pro Woche

"Jeden Tag die Welt neu zu entdecken macht riesigen Spaß. Man erblickt sie aus zwei Sichtweisen, und das ist etwas ganz besonders. Die Kinder in ihrer Entwickelung zu begleiten finde ich überaus interessant, da jedes Kind individuell ist, und ich somit die Möglichkeit habe viel Neues zu lernen."

 

  

 

Johanna-Marlen Weber

Fachkraft bei den Krabbelkäfern (Sozialpädagogin & Sozialarbeiterin B.A.)

in der Kita Hüttenstraße seit 2020

39 Stunden pro Woche

"Ich freue mich jeden Tag aufs Neue, in der Kita Hüttenstraße arbeiten zu dürfen. Die Arbeit mit den Kindern bereichert mich sehr- jeder Tag ist ein Geschenk, wenn man ihn durch Kinderaugen betrachtet. Gemeinsam mit den Kindern die Welt zu entdecken, sie auf diesem Wege zu begleiten und zu fördern bereitet mir viel Freude."

 

Claudia Keuchen

Fachkraft bei den Grashüpfern (Erzieherin)

in der Kita Hüttenstraße seit 2017

39 Stunden pro Woche

Die Arbeit als Erzieherin bereitet mir viel Spaß und Freude. Die Kinder jeden Tag zu begleiten, ihnen zur Seite zu stehen, ihre Fortschritte miterleben zu können und ihre Freude über neue Fähigkeiten zu sehen, ist etwas ganz Besonderes.

image.jpeg 

  

 

Saida Idhssain

Fachkraft bei den Grashüpfern (Erzieherin)

in der Kita Hüttenstraße seit 2021

39 Stunden pro Woche

Die Kita Hüttenstraße bietet mir eine positive Arbeitsatmosphäre. Hier richten sich die Angebote auf motivierende Weise sowohl an die Gesamtgruppe als auch an die einzelnen Kinder. Dabei baut die Beziehung zu den Kindern auf eine partnerschaftlich-demokratische und freundliche Art. Außerdem ist die Zusammenarbeit im Team partnerschaftlich, aufgeschlossen und lösungsorientiert.

 

David Mathieu

Berufspraktikant bei den Grashüpfern (Auszubildender zum Erzieher)

in der Kita Hüttenstraße seit 2020

39 Stunden pro Woche

Ich bin dieses Jahr als Berufspraktikant in der Kita Hüttenstraße. Den Beruf des Erziehers habe ich gewählt, weil es mir ein gutes Gefühl gibt, die Kinder zu begleiten und so ihren Lebensweg möglichst positiv mitzugestalten. Es bereitet mir besonders viel Spaß, die Entwicklung der Kinder zu beobachten und ihre Fortschritte wahrzunehmen.

 

 

 

Tamara Zeidler-Alberding

Fachkraft bei den Grashüpfern (Erzieherin)

in der Kita Hüttenstraße seit 2004

15 Stunden pro Woche

Ich freue mich jeden Tag auf´s Neue, mit den Kindern gemeinsam auf Entdeckungsreise zu gehen. Es lohnt sich, die Welt durch Kinderaugen zu betrachten und dadurch alltägliche Dinge in einem anderen Licht zu sehen.

 

  

Uschi Schön

Gute Seele in der Küche und Betreuerin der Schlafgruppe in der Kita Hüttenstraße seit 2008

29,5 Stunden pro Woche

Ich freue mich, wenn den Kindern das gesund, frisch gekochte Essen schmeckt. Das Betreuen der Schlafgruppe bereitet mir sehr viel Freude, weil man dort netten Kontakt zu den Kindern hat.“